Ratgeber: Taster & Schalter

Ratgeber Kleben und Dichten

Ratgeber Taster & Schalter

Schalter begegnen uns im Alltag ständig. Vom Betätigen des Lichtschalters, bis zum Aktivieren des Laptops. Sie sorgen dafür, dass Strom kontrolliert fließen kann. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen erklären, wie Schalter funktionieren, was den Unterschied zwischen einem Schalter und einem Taster ausmacht und noch einiges mehr.

Info: Schalter und Taster unterscheiden sich nicht in ihrer Optik, lediglich in ihrer Funktionsweise.

Schalter

1.1 Was ist ein Schalter und wie funktioniert er?

Der Schalter funktioniert mit Hilfe leitender Materialien, die eine elektrische Verkettung zwischen zwei Verbindungen trennen oder herstellen. Der Schalter verweilt nach der Betätigung in seiner Position.

Meist werden Schalter von Hand betätigt. Durch diese Betätigung entsteht eine Art Brücke zwischen den leitenden Verbindungen. So können Sie z.B. das Licht in einem Zimmer anschalten. Durch wiederholten Druck wird der Stromfluss wieder unterbrochen und das Licht wird ausgeschaltet.

1.2 Welche Schalterarten gibt es?

  • Ein-Aus-Schalter: Ein Lichtschalter für eine Leuchte.
  • Kreuzschalter: Drei oder mehr Lichtschalter für eine Leuchte.
  • Serienschalter: Ein Schalter für mehrere Leuchten.
  • Wechselschalter/Doppelwechselschalter: Zwei Lichtschalter für eine Leuchte.

1.3 Welche Bauformen gibt es?

Kippschalter: Diese Modelle sind sehr gebräuchlich. Sie dienen oft zum Ein- und Ausschalten von Leuchtmitteln.

Rastschalter: Auch dieser Schalter aktiviert sich durch Druck. Er wird eingedrückt und in seiner Position gehalten. Der Stromkreis ist dabei geschlossen. Betätigen Sie den Schalter erneut, wird der Stromkreis unterbrochen. Dieser Schalter wird oft in Maschinen als „Notschalter“ verbaut.

Drehschalter: Dieser Schalter wird durch eine Drehbewegung aktiviert. Durch die Drehung wird Kontakt zu den leitenden Verbindungen hergestellt. Um den Stromkreis zu trennen müssen Sie den Schalter wieder herausdrehen. Diese Schalter kommen z.B. in Kameras vor.

Stufenschalter: Dieser Schalter hat mehrere Schaltstellungen, ermöglicht die stufenweise Erhöhung oder Minderung einer Spannung.

Kontrollschalter: Mit einer integrierten Lampe, zeigt dieser Schalter an, wann das Licht an- oder ausgeschaltet ist. Er kommt oft in Badezimmern oder Fluren zum Einsatz.

Taster

2.1 Was ist ein Taster und wie funktioniert er?

Der Taster ist ein Bauelement, welches anders als der Schalter, nach Betätigung wieder in seine Ursprungsform zurückgeht. Optisch unterscheiden sich Schalter und Taster nicht, wohl aber in ihrer Funktion. Der Taster gibt einen kurzen Impuls um einen Stromkreis oder Prozess zu aktivieren. Dies geschieht allerdings nur solange Sie ihn gedrückt halten. Er schließt bzw. öffnet den Stromkreis nicht im klassischen Sinn, sondern nur für die kurze Zeit des Impulses.

Weiterhin kann ein Relais angesteuert werden, welches weitere Aktionen auslösen kann. Mittels einer mechanischen Feder springt der Taster bzw. das Bedienelement, nach Betätigung, wieder in seine vorherige Stellung zurück.

2.2 Taster Arten (Taster als Schließer, Öffner und Wechsler)

Taster gibt es als Schließer, Öffner und Wechsler. Wie die Bezeichnungen schon vermuten lassen, greift der jeweilige Taster in den Stromkreis ein. Fungiert er als Öffner, ist der Stromkreis geschlossen und wird mit B etätigung des Tasters geöffnet. Beim Schließer verhält es sich genau entgegengesetzt. Sowohl beim Öffner, als auch beim Schließer wird der Stromkreis nur so lange beeinflusst, wie der Taster betätigt wird. Der Wechsler kann den Stromkreis sowohl öffnen als auch schließen. Daher ist dieser universell einsetzbar.

2.3 Einsatzmöglichkeiten

Taster werden oft für Bewegungsmelder, Haustürklingel, Haustüröffner, oder Ähnliches eingesetzt.

Tastschalter

3.1 Was ist ein Tastschalter und wie funktioniert er?

Wie der Name schon verrät ist der Tastschalter eine Kombination aus Taster und Schalter. Der Tastschalter ist in seiner Funktion ähnlich wie der Taster. Er wird mit Druck aktiviert. Ähnlich wie beim Taster springt auch der Tastschalter wieder in seine ursprüngliche Position zurück. Allerdings bleibt der Stromkreis wie beim Betätigen eines Schalters, bestehen. Er wird erst unterbrochen, wenn der Tastschalter erneut gedrückt wird.

3.2 Einsatzmöglichkeiten

Ist es Ihnen wichtig alle Wippen einheitlich auszurichten, ist der Tastschalter die richtige Wahl. Gerade bei der Nutzung mehrerer Schalter nebeneinander, sieht dies besonders gut aus. Der Tastschalter eignet sich allerdings nicht für Relais- oder Treppenhausschaltungen.